Miley Cyrus ihr Leben und ihre Skandale

Miley Cyrus ihr Leben und ihre Skandale

Schöne Stimme, wunderschöne Lieder und immer wieder neue Skandale, das macht momentan Miley Cyrus aus. Immer wieder liest man, wie sie sich einen nächsten Skandal erlaubte. Vor allem durch ihre Freizügigkeit machte der einstige Teeneststar Schlagzeilen. Aber auch diese kleine Skandalnudel hat eine Vergangenheit, und wie dieser aussah, lässt sich nur schwer erahnen. Geboren wurde die Tochter von Billy Ray Cyrus ,einem Country Sängers und Letitia Jean „Tish“ Cyrus am 23. November 1992, in in Nashville, Tennessee. Der eigentliche Name den ihre Eltern ihr gaben lautet Destiny Hope Cyrus. Die Eltern von Ihr heirateten jedoch erst ein Jahr nach der Geburt. Insgesamt hat Cyrus 4 Geschwister, zwei jüngere Brüder und noch zwei Halbgeschwister, die von der mütterlichen Seite stammen. Auch von der väterlichen Seite hat Miley noch einen Bruder.

Ihr Spitzname als Kleinkind war Smiley, der änderte sich im Laufe ihres Lebens in Miley, was dann auch der Grund war eine Namensänderung durchzuführen. Seit 2008 trägt Sie ganz offiziell den Namen Miley Ray Cyrus.

Die restliche Kindheit wuchs sie auf der Farm ihrer Eltern auf und besuchte die dortige Elementary/Middle School. Ihre Eltern haben immer darauf geachtet, dass Ihr Kind christlich aufwächst. 2005 wurde sie dann in einer Kirche getauft. Miley besuchte regelmäßig die Kirche und besaß sogar einen Purity Ring. Dieser Ring gibt die sexuelle Enthaltsamkeit vor der Ehe an. Diesen Miley Cyrus Ring – Emitations Ausgabe von Miley Cyrus Versprechens Ring können Sie hier bestellen.

Das lässt sich bei dem heutigen Leben welches Cyrus führt nicht vermuten.

Während ihrer Schulzeit war Cyrus Cheerleader. Ihre Karriere begann bereits 2001. Damals sah sie zu wie ihr Vater die Serie „Doc“ drehte, damals entschied sich Miley im Alter von acht Jahren dazu Schauspielerin zu werden. Es dauerte nicht lange und sie bekam Schauspiel und Gesangunterricht. Ihre erste Rolle spielte sie in der Serie „Doc“. Die zweite Rolle ließ nicht lange auf sich warten, in Big Fish spielte sie die Ruthi, damals wurde sie im Abspann noch als Destiny Cyrus verzeichnet.

Im Alter von elf bekam sie bei einem Casting die Hauptrolle und war von da an die Hannah Montana. So wie sie viele Fans dann auch kennenlernten. Ihre Eltern entschieden damals das Cyrus am Set Einzelunterricht bekommt und das sich ein Manager um ihre Finanzen kümmert.

Im März 2006 wurde die erste Folge von Hannah Montana ausgestrahlt und somit zum Erfolg. Der Durchbruch war da, Miley war ein weltweiter Star. Im selben Monat veröffentlichte sie ihr erstes Lied, die kam unter dem Seriennamen heraus.

Das Lied Zip-a-Dee-Doo-Dah wurde das erste Lied, welches unter ihrem Namen veröffentlicht wurde. Die ersten 20 Konzerte gab sie im Oktober 2006.

2007 kam dann das zweite Album mit dem Seriennamen heraus. Am 1. Februar 2008 kam eroberte sie dann eine Woche lang die Kinos mit dem Film Hannah Montana & Miley Cyrus: Best of Both Worlds Concert. Er wurde ebenfalls ein riesen Erfolg. Es dauerte nicht mehr lange und Cyrus begann an ihrem Image zu arbeiten, das geschah durch den Film „Mit Dir an meiner Seite“, dem sie sich verpflichtete, sie wurde nun erwachsen. Im Juli 2010 gab es dann die letzte Staffel von Hannah Montana.

Sie drehte noch einige Filme, die im Jahre 2012 in die Kinos kamen. In diesem Jahr gab sie auch bekannt, dass sie nun mehr Musik machen wolle.

Das tat sie dann auch und ihr Image änderte sich nochmals sehr schnell. Auch in der berühmten Serie „Two and a half Men“ spielte sie in einer folge mit. Ihr erstes Album veröffentlichte sie im Juni 2013.

Obwohl sie sich immer wieder für soziale Projekte opferte, waren die Skandale um sie doch einprägender. Immer wieder erschienen Partyfotos und immer wieder sah man bei ihr angedeutete sexuelle Handlungen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Miley Cyrus ihr Leben und ihre Skandale, 9.0 out of 10 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Couldn't connect to server: Connection timed out (110)